FAQ

Was bedeutet bim-bam-boo?
Bim, Bam und Boo sind drei Affen aus einer Kindergeschichte. Als Namenspaten haben wir uns die drei ausgesucht, weil

  1. sie zusammen auf witzige Ideen kommen und die Welt entdecken, und
  2. weil jedes Kind diesen Namen leicht aussprechen kann.

Was ist eine Kindertagespflege?
Früher wurden wir “Tageseltern” genannt. Eine Tagespflegeperson ist häufig kein(e) gelernte(r) Erzieher/in. Wir sind nach den Richtlinien des DJI (Deutsches Jugend-Institiut) zertifiziert und haben eine Pflegeerlaubnis des Jugendamtes Bielefeld. Durch regelmäßge Fortbildungen erweitern wir unser Wissen kontinuierlich.

Als Quereinsteiger haben wir uns bewusst für diesen Beruf entschieden. Entsprechend hoch ist unser Enthusiasmus. Wir lassen uns von verschiedenen pädagogischen Ansätzen und Stilen inspirieren.

Wie finde ich die richtige Betreuung für mein Kind?
Aus eigener Erfahrung weiß ich, Sabine, wie dringend diese Frage ist. Als ich 2010 eine Tagesbetreuung für meinen Sohn gesucht habe, wollte ich nur, dass er sich wohl fühlt und seine eigene Persönlichkeit entwickeln kann. Auf meine Frage bekam ich immer nur eine Antwort, und die ist total richtig: Beobachten Sie ihr Kind! Wenn es möglich ist, besuchen Sie eine Einrichtung ruhig mehrmals. Wenn Ihr Kind sich wohl fühlt, werden Sie es merken. Vertrauen Sie ihrem Kind; es ist bereits eine Persönlichkeit.

Wie gewöhne ich mein Kind an die neue Umgebung?
Eine Eingewöhnung dauert meistens 2 Wochen. Wenn es möglich ist, kommt das Kind mit einem Elternteil bereits 1 Monat vor Beginn der Betreuung für 1 – 2 Stunden zum spielen vorbei. Jetzt können wir gemeinsam sehen, wie sich das Kind in der ungewohnten Umgebung verhält. Ist es ängstlich oder kuckt es sich neugierig um? Das Kind bestimmt das Tempo der Eingewöhnung. Schrittweise dauern die Besuche länger und Mama / Papa entfernt sich nach und nach. Anfangs trinkt sie einen Kaffee in der Küche, dann geht er kurz spazieren und irgendwann geht man kurz einkaufen…..

Was ist Bildung?
Nach Daniel Goeudevert ist Bildung „ein aktiver, komplexer und nie abgeschlossener Prozess, in dessen glücklichem Verlauf eine selbstständige und selbsttätige, problemlösungsfähige und lebenstüchtige Persönlichkeit entstehen kann“.

Für uns bedeutet das, die Kinder zu unterstützen die Welt zu entdecken. Neben dem großen und vielfältigen Angebot an altersgerechten Spielzeug gestalten wir den Alltag abwechslungsreich.

  • Ausgedehnte Ausflüge in den Wald einmal pro Woche.
  • Rhythmusspiele mit Musikinstrumenten.
  • Malen und basteln mit verschiedenen Materialien (ab 1 Jahr).
  • Kochen und backen mit ausgewählten Produkten.
  • Vorlesen
  • u.v.m.

Die Welt steckt voller Wunder für die mit offenen Augen.

Zuzahlung von Eltern

Seit dem 01.08.2014 schließt der Gesetzgeber private Zuzahlungen an Tageseltern aus (vgl. Neue Westfälische vom 14.08.2014) . Die Novellierung besagt aber auch, dass das Jugendamt angemessene Beiträge für die Verpflegung zulassen kann. Die Neuregelung gilt für alle Verträge, die nach dem 01.08.2014 abgeschlossen wurden und über das Amt für Jugend und Familie (Jugendamt) gefördert werden.